top of page

Wie wäre es, wenn du deine Zweifel anzweifelst?

Ich verbringe momentan wunderschöne Ferien mit meiner Familie auf Neufundland.

Die Landschaft ist atemberaubend schön, die Menschen unglaublich freundlich ubd man wird schräg angeschaut, wenn man im Cafe bestellt ohne zuerst kurz zu fragen wies geht und ein bisschen zu berichten (die Menschen sind wirklich daran interessiert, was du zu erzählen hast :)).


Gestern waren wir whalewatching und wir haben ein paar Pottwale gesehn. Wir sind so nah rangefahren, dass sogar unsere sehbehinderte Tochter alles genau sehen konnte. Sie quitschte vor Freude und ich war unglaublich gerührt und berührt von der Schönheit dieser Tiere.


Am Abend hatte ich einen Moment, an dem ich kurz einfach loslachen musste. Vielleicht kennst du solche Momente.


Ich hatte mir nochmals die Aufnahmen der wunderschönen Schwanzflosse angeschaut und mir überlegt, wie oft wir Menschen das allerschlechteste von uns selber denken und wie so ein wunderschönes Tier einfach existiert ohne dass es je auf den Gedanken kommen könnte, dass es nicht gut genug sein könnte oder dass es etwas in seinem Leben nicht erreichen könnte.


Das hat mich zum Lachen gebracht und mir die Worte meiner Mentorin, Lola Jones in Erinnerung gebracht "wir Menschen zweifeln immer wieder unsere positiven Gedanken über uns selber an, aber die negativen Gedanken über uns selber, die nehmen wir einfach als Wahrheit an. "


Wie wäre es, wenn wir das ändern würden? Wenn wir die positiven Gedanken einfach als Wahrheit annehmen würden und an unseren negativen Gedanken zweifeln würden?


Wieviel schöner wäre unser Leben dann?


Gerne helfe ich dir dabei, dass du die negativen Gedanken immer weniger glaubst und dich immer mehr aufs positive fokussierst.


Herzliche Grüsse aus Neufundland


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

So gelingt dir Selbstfürsorge als Mama wirklich

Schon wieder Mai, Zeit des Frühlings, des Neuerwachens, des Durchatmens. Die Natur erwacht, erblüht, erneuert sich. Wie geht es dir? Fühlst auch du dich erwachend und erblühend? Oder eher gestresst, a

Du leistest als Mama so viel und niemand schätzt es?

Du leistest als Mama sooooo viel und niemand schätzt es? Du fühlst dich nicht gesehen, nicht gehört und dass deine Arbeit für alle als selbstverständlich betrachtet wird? Du möchtest aber doch so gern

Comments


bottom of page