top of page

Spirituelle Psychotherapie

Wir alle sind spirituelle Wesen und haben die angeborene Fähigkeit, uns mit der göttlichen Energie, dem Universum, der Quelle oder wie du es nennen willst, zu verbinden. Wir sind uns diesen transzendenten Erfahrungen mehr oder weniger bewusst.

Am meisten bewusst ist es uns, wenn wir uns mit unserem Bauchgefühl verbinden, unserem Herzen, unserer Intuition. Dann sind wir ganz verbunden mit unserem göttliche, grossen Selbst und der universellen Energie von "allem was ist".

Diese innere Verbindung benutze ich für meine Therapie. Einerseits verbinde ich mich ganz bewusst mit meinem göttlichen Teil, um mich ganz mit meiner Intuition zu verbinden und dadurch immer zum Kern des Problems meiner Klientinnen zu gelangen. Dadurch ist Veränderung in der Tiefe und nicht nur oberflächlich möglich.

Andererseits helfe ich meinen Klientinnen, wenn gewünscht, sich selber ganz bewusst mit ihrem göttlichen, grossen Selbst zu verbinden und die damit einhergehede Ruhe, Kraft und bedingungslose Liebe zu spüren, die ihnen hilft, sich ihren psychischen Problemen zu stellen. Gerade als Mama sind wir oft so abgelenkt von unserem Aussen, so dass diese innere Verbindung mit unserem grosen Selbst, unserem Herzen, fehlt. Fehlt uns diese Verbindung, ist es sehr schwierig, Zugang zu unserer Intuition zu finden und wir wissen oft überhaupt nicht mehr, wie wir uns gegenüber unseren Kindern verhalten sollen. Das Gefühl von Trennung von unserem göttlichen Selbst (wir sind in Wahrheit nicht getrennt davon, nur weniger offen um diese Verbindung wahrzunehmen) führt oft zu einem unangenehmen Gefühl von innerer Leere, Einsamkeit, starken Ängsten und dem Gefühl, dass die Welt kein sicherer Ort ist. Methoden wie Meditation und Achtsamkeit helfen uns, mit unserer Aufmerksamkeit vom Aussen nach Innen zu gelangen und somit, diesen inneren, göttlichen Teil wahrzunehmen. Stolpersteine, die uns im Weg stehen, unseren göttlichen Teil wahrzunehmen sind schwere Gefühle, die wir umgangssprachlich so schön «negative Gefühle» nennen. Um uns ganz für unser göttliches Selbst zu öffnen, geht es deshalb am Anfang darum, uns ganz mit unseren Gefühlen zu verbinden. Alle Gefühle wahrzunehmen, sie zu fühlen und ganz anzunehmen (emotionsfokussierte Psychotherapie) und dann die negativen Glaubensmuster über uns und die Welt aufzulösen (kognitive Psychotherapie), damit du danach in die Veränderung gehen kannst (Verhaltenstherapie).

 

Ich gehe von einem Menschenbild aus, das besagt, dass wir alle im Kern "gut" und heil sind und durch die Annahme all unserer Anteile und all unserer Gefühle wieder in diesen «heilen» Zustand zurückfinden. Alles, was uns dafür im Weg steht sind negative Erfahrungen, die zu negativen Glaubenssätzen geführt haben, die wir so sehr glauben, dass sie zu unserer Realität geworden sind.

 

  • Ich werde dir zeigen, wie du deine Emotionen als Energie wahrnehmen und bewegen kannst.

  • Du lernst, wie du endlich alte Glaubenssätze auflösen kannst, damit du endgültig frei davon bist.

  • Du lernst neue Strategien kennen und wirst bereit sein, sie auch wirklich umzusetzen, sei es in Bezug auf deine Kinder oder andere Themen, die dir Schwierigkeiten bereiten. 

  • Du lernst, dich mit deinem grossen Selbst, deinem göttlichen Teil zu verbinden und aus deinem grossen Selbst zu handeln. Es klingt vielleicht abstrakt aber bedeutet nichts anderes als, verbunden mit deinem Herzen zu sein und aus deinem Herzen und deiner Intuition heraus zu handeln. Das wird dir helfen, deine Ängste und anderen schwierigen Gefühle zu überwinden und endlich das Leben zu kreieren, das du dir wünschst.

Alles was du in meinen Sitzungen lernst, kannst du langfristig für dich zu Hause anwenden. Mein Ziel ist es, dich in deine volle Kraft zu bringen. Mein Ziel ist es, dass Du nicht abhängig von mir oder einem anderen Therapeuten/Coach bist sondern lernst, wie DU dir selber helfen kannst. 

 

Mein Menschenbild ist, dass wir alle in unserem Kern "gut", heil und wunderbar sind. Ich helfe dir, alles aus dem Weg zu räumen, damit du dich mit diesem inneren Kern, deiner inneren Perle verbinden kannst, die in den allerschönsten Farben schon jetzt in dir strahlt. Du brauchst einfach den Zugang dazu und dann wird ihr Strahlen auf deine Familie abfärben. Du wirst erstaunt sein, wieviel anders dein Mama-Leben sein wird, wenn du beginnst, DEIN GLÜCK an die erste Stelle zu setzen in dem du all deinen alten Ballast endlich loslässt.

Stell dir vor, wie frei du dich fühlen wirst, wenn du deine Ängste, alte Traumata, depressive Schwere, Wut, einfach losalssen kannst. Stell dir vor, wie wunderbar sich das anfühlen wird, wenn du endlich gelassen bleiben kannst, auch wenn dein Kind sich vor Wut auf den Boden schmeisst. Stell dir vor, wie wunderbar es sein wird, wenn dich DIE Alltagstrigger, die dich heute so sehr auf die Palme bringen, kalt lassen und du entspannt bleiben kannst. Stell dir vor, wie es wäre, wenn du ganz und gar du selber sein kannst! Stell dir vor, wie wunderbar es sein wird, wenn du endlich das Leben als Frau und Mutter führen kannst, das du dir immer gewünscht hast! Stell dir vor, wie wunderbar es sein wird, wenn du durch dein Glücklichsein auch deine Kinder und deine ganze Familie zum Strahlen bringst!

Lola Jones, Divine Openings
bottom of page